Kreisverkehr

23 Jun Hovenring Eindhoven Kreisverkehr

Im Architekturstudium und auch im Berufsalltag kommt man als Architekt häufig mit dem Thema Städtebau in Berührung. Auch ich bearbeite gerade einen städtebaulichen Entwurf und wollte sehr gerne mehr über die Planung von Kreisverkehren lernen, weshalb ich ein wenig im Internet gestöbert habe. Dabei ist mir ein inspirierendes Projekt aufgefallen, welches ich euch nun hier vorstellen möchte: Der Kreisverkehr Hovenring Eindhoven.

Kreisverkehr für Fahrräder


Das Projekt Hovenring ist ein schwebender Fahrradkreisverkehr, der es Fahrradfahrern und Fußgängern möglich macht die riesige Kreuzung gefahrlos und vom Autoverkehr unabhängig zu überqueren. Entworfen wurde Hovenring von ipv Delft, einem niederländischen Design- und Ingenieursbüro. Der schwebende Kreisverkehr ist in der im Süden der Niederlande liegenden Stadt Eindhoven seit 2012 zu begehen und bestaunen. Nicht nur die schmalen Querschnitte der Bauteile, der gewaltige Durchmesser von 72 Metern und die inszenierende Beleuchtung machen den schwebenden Kreisverkehr zu einem besonders interessanten Entwurf, sondern vor allem die innovative, zukunftsweisende Idee einen Kreisverkehr mal anders zu interpretieren.

Der Pylon misst stolze 70 Meter. Er trägt das Brückendeck mit 24 Seilen und wird dabei von weiteren Stützen unter den Zugangsbereichen unterstützt. Trotz angrenzender Bebauung hat es das Team von ipv Delft geschafft, Rampen mit einer für Fahrradfahrer angenehmen Steigung zu realisieren. Zu diesem Zweck wurde die Kreuzung etwas abgesenkt. Als wichtigster Produktions- und Forschungsstandpunkt der Firma Philips wird Eindhoven auch als Lichtstadt bezeichnet. Aus diesem Grund war es besonders wichtig Hovenring mit einem ganz besonderen Lichtkonzept zu inszenieren.

Meiner Meinung nach ist der Entwurf Hovenring ein sehr gelungenes Musterbeispiel dafür, dass man häufiger über Grenzen hinausdenken sollte. Nur auf diese Weise können Entwürfe entstehen wie der schwebende Fahrradkreisel.

Hier findet ihr noch einen Schnitt durch das Deck: Schnitt (© ipv Delft)

Bild © ipv Delft | Henk Snaterse

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.